×

Populismus, Post-Truth, Polemik

Publiziert am 19.10.2016

Eine von Opportunismus geprägte Welt, in der unverfälschte Fakten und sachliche Argumente immer weniger Platz zu haben scheinen: Wir befinden uns in einer gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, geopolitischen und technologischen Umbruchszeit.

Auch unsere Werte befinden sich in einem ständigen Veränderungs- und Anpassungsprozess. Werte sind ein Ausdruck dafür, was den Menschen wichtig ist, welche Bedürfnisse sie haben, und was ihr Leben am meisten bestimmt. Sie prägen eine Gesellschaft und deren Handeln. Aber wie bilden sich eigentlich unsere Werte und Werthierarchien? Wo und wann im Leben werden diese geprägt? Wie beeinflussen neue Strömungen die Wertesysteme global und in der Schweiz? Wer kann zwischen diametral entgegengesetzten Wertepositionen vermitteln? Und macht es überhaupt Sinn, unsere abendländischen Werte zu verteidigen, wenn Veränderung die einzige Konstante ist?

In dieses brisante und hochaktuelle Spannungsfeld begibt sich der Philosoph, Publizist und Bestsellerautor Richard David Precht – mit seinem Vortrag und im anschliessenden Gespräch mit Prof. Dr. Ernst Fehr.

Donnerstag, 16. März, 2017, 18:15 Uhr, Universität Zürich, Hauptgebäude, Aula, Rämistrasse 71, 8006 Zürich. Freier Eintritt. Beschränkte Plätze.

Für die Excellence Foundation Zurich und das Department of Economics sowie in Zusammenarbeit mit der Müller-Möhl Foundation haben wir dieses Thema ausgewählt und freuen uns auf das Endresultat unserer Arbeit: einen gelungenen Anlass mit angeregten Gesprächen und Gedanken, die weiterbringen.

efzh eflyer precht 01